Nina Dulleck

Die Illustratorin Nina Dulleck, Jahrgang 1975, zeichnet, seit sie einen Stift halten kann. Sie ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Rheinhessen inmitten von Kirschbaumplantagen und Weinbergen.

Nina Dulleck wurde zweimal „entdeckt“: Zuerst von ihrer Grundschullehrerin, die sie davon in Kenntnis setzte, dass kommerzielle Geschäfte in der Schule verboten sind. Daraufhin musste Nina den Verkauf ihrer Bilder in der Klasse einstellen. Danach, mit 16 Jahren, von einem Verleger, der mit kommerziellen Geschäften keine Probleme hatte.

Mittlerweile arbeitet Nina Dulleck legal für Verlage im In- und Ausland. Das von ihr illustrierte Buch, „Brilli, das Küken“, erhielt den Internationalen Dyslexia Quality Award. „Glück gesucht!“ erhielt in Österreich den „Buchliebling 2011“.

Ihre stilistische Bandbreite erstreckt sich von der Bleistiftzeichnung über Ölpastell, Buntstift, Aquarell, Acryl- und Mischtechniken bis hin zu digitalen Arbeiten.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

4 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

4 Artikel